F3 

Depression: Metakognitive Übungen

Depression: Metakognitive Übungen

F3 Depression 

Depression: Metakognitive Übungen

Arbeitsblatt 6 Seiten
ICD-10 F30-F39
Verfahren / Methoden Metakognitive Therapie
Therapiephase Interventionsphase
Setting Einzelsetting
Beschreibung
Die auf diesem Arbeitsblatt vorgegebenen Übungen zur Aufmerksamkeitslenkung stellen hilfreiche Kompetenzen zur Überwindung von Rumination dar. Die metakognitiven Übungen sind als Gruppenübungen gedacht, es können Patienten in Gruppen von bis zu zehn Teilnehmern über z. B. acht Sitzungen (je zwei Stunden) trainieren. Es ist jedoch auch möglich die entsprechenden Übungen im Einzelsetting durchzuführen. Die Ergebnisse sind auf dem AB »Protokollkarte für metakognitive Übungen« festzuhalten.
Literatur Risch, A. K., Stangier, U., Heidenreich, T. & Hautzinger, M. (2012). Kognitive Erhaltungstherapie bei rezidivierender Depression. Heidelberg: Springer. Segal, Z. V., Williams, J. M. G. & Teasdale, J. D. (2002). Mindfulness based cognitive therapy for depression: A new approach to preventing relapse. New York: Guilford. Wells, A. (2011). Metakognitive Therapie bei Angststörungen und Depression. Weinheim: Beltz. https://www.beltz.de/fachmedien/psychologie/buecher/produkt_produktdetails/2361-metakognitive_therapie_bei_angststoerungen_und_depression.html

Dieses Material ist Bestandteil von:

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ergebnisse

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Materialien dieses Titels
Materialien dieses Titels

F3  

F3 Depression 

Kognitive Verhaltenstherapie bei Depressionen
Die Kognitive Verhaltenstherapie ist eine erfolgreiche ...

F3 Depression 

Depression: Veränderung von Kognitionen
Dieses Bundle enthält Arbeitsmaterialien zum Erkennen, ...