0
 

F4 

Vulnerabilitäts-Stress-Modell bei Angststörungen

Vulnerabilitäts-Stress-Modell bei Angststörungen

F4 Spezifische Phobie 

Vulnerabilitäts-Stress-Modell bei Angststörungen

Arbeitsblatt 3 Seiten
Eigenschaften
Das Arbeitsblatt (angelehnt an Zubin & Spring, 1977) ermöglicht die Entwicklung eines... mehr

"Vulnerabilitäts-Stress-Modell bei Angststörungen"

Das Arbeitsblatt (angelehnt an Zubin & Spring, 1977) ermöglicht die Entwicklung eines störungsübergreifenden Störungsmodells. Es legt einen Fokus auf die Bedeutung überdauernder Belastungs- bzw. Stressfaktoren für den Ausbruch von psychischen Erkrankungen. Auf der letzten Seite des Arbeitsblatts können individuelle Belastungsfaktoren (ggf. als Hausaufgabe) reflektiert werden.
Literatur Zubin, J. & Spring, B. (1977). Vulnerability: A New View on Schizophrenia. Journal of Abnormal Psychology, 86, 103–126.

Dieses Material ist Bestandteil von:

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ergebnisse für: ""

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Materialien dieses Titels
Materialien dieses Titels

F4  

F4 Spezifische Phobie

Therapie-Tools Angststörungen
Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Silka Hagena und Malte Gebauer haben diagnostische...

F4 Spezifische Phobie

Angststörungen: Psychoedukation und Selbstbeobachtung
Die Analyse und Psychoedukation von Entstehungs-Bedingungs-Zusammenhängen und negativen Selbstverstärkungsprozessen...