F4 

Soziale Phobie: Gedankentagebuch

Soziale Phobie: Gedankentagebuch

F4 Soziale Phobie 

Soziale Phobie: Gedankentagebuch

Arbeitsblatt 1 Seiten
Schlagwörter Kognition Soziale Tagebuch
ICD-10 F40-F49
Verfahren / Methoden (Kognitive) Verhaltenstherapie
Therapiephase Interventionsphase
Material für Patient_in/Klient_in
Beschreibung
Mit diesem Gedankentagebuch wird eine sorgfältige, systematische Selbstbeobachtung im Rahmen der Therapie einer Sozialen Phobie unterstützt. Für das Aufspüren der Gedanken wird zunächst mit drei Feldern gearbeitet: (1) stichwortartige Notiz, um welche Situation es sich handelt (Wer? Was? Wann? Wo?); (2) Festhalten des Gefühls und seiner Intensität auf einer Skala von 0–100; (3) Gedanken. Sinnvoll ist es, das Tagebuch erst dann einzusetzen, wenn in den Sitzungen schon eine gewisse Vertrautheit mit dem Identifizieren der Gedanken erarbeitet worden ist, da es einiger Übung bei der Formulierung automatischer Gedanken in ganzen Sätzen bedarf.
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ergebnisse

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

F4 Soziale Phobie 

Soziale Phobie: Verbale Überprüfungen negativer Kognitionen
Dieses Bundle dient der verbalen Überprüfung ...