0
 

Akzeptanz- und Commitmenttherapie mit Kindern und Jugendlichen: Akzeptanz

Bundle 29 Seiten
23 Credits
Beschreibung
Dieses Bundle enthält eine Vielzahl von Arbeitsblättern mit Metaphern und erlebnisorientierten Übunen, welche die Betroffenen dabei unterstützen, unangenehme Gedanken, Erinnerungen, Körperempfindungen und Gefühle nicht zu vermeiden, sondern diese als Teil des Lebens zu akzeptieren. Da Erlebensvermeidung häufig zu einer kurzfristigen Reduktion der schmerzlichen Empfindungen führt, wird diese immer wieder negativ verstärkt. Längerfristig führt Erlebensvermeidung zumeist zu einem eingeengten Verhalten und verhindert oft ein Handeln nach eigenen Werten. Eine ausgeprägte Erlebensvermeidung bei Kindern kann zu einer relevanten Einschränkung des explorativen Verhaltens führen und somit nicht nur die Entwicklung psychischen Leids im Sinne einer psychischen Störung begünstigen, sondern auch ein Hindernis hinsichtlich der Entwicklung bedeutsamer Alltagsfertigkeiten darstellen.


Literatur:
Harris, R. (2011). ACT leicht gemacht. Freiburg: Arbor.
Bell, M. & Turell, S. L. (2016). ACT for Adolescents. Treating Teens and Adolescents in Individual and Group Therapy.Oakland: Context Press.
Hayes, S. C., Strosahl, K. D. & Wilson, K. G. (2014). Akzeptanz- & Commitment-Therapie. Achtsamkeitsbasierte Veränderungen in Theorie und Praxis. Paderborn: Junfermann.
Harris, R. (2013). Wer dem Glück hinterher rennt, läuft daran vorbei. Ein Umdenk-Buch. München: Goldmann.
Timko, C. A., Eifert, G. & Harres, A. (2013). Akzeptanz- und Commitmenttherapie bei Anorexia nervosa. Weinheim: Beltz.
Kapitel Akzeptanz
Kapitel Defusion
Kapitel Werte
Kapitel Elternarbeit
Kapitel Fallkonzepte

Im Bundle enthaltene Materialien:

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •