0
 

Emotionsregulation durch Kognitionen

Bundle 35 Seiten
21 Credits
Beschreibung

Dieses Bundle befasst sich mit den Anwendungsmöglichkeiten kognitiver Techniken zur Emotionsregulation. Die Kognitive Verhaltenstherapie basiert auf der Annahme, dass Emotionen das Resultat der kognitiven Verarbeitung auslösender Stimuli sind. Mithilfe der klassischen Situationsanalyse kann der Zusammenhang zwischen situativen Auslösern, kognitiven Bewertungen sowie emotionalen und verhaltensbezogenen Konsequenzen erarbeitet werden, um über eine Neubewertung dysfunktionaler Kognitionen Einfluss auf die Emotionen zu nehmen. Obwohl sich dieses Modell in der therapeutischen Praxis bewährt, sind die Zusammenhänge zwischen Kognitionen und Emotionen komplexer und die Frage, was situativ zuerst auftritt, ist häufig nicht eindeutig zu beantworten.

Der Artikel Therapie-Tools Emotionsregulation gliedert sich in folgende Kapitel