F2 

Psychosen: Welche Bewegung wäre für mich gut?

Psychosen: Welche Bewegung wäre für mich gut?

F2 Schizophrenie 

Psychosen: Welche Bewegung wäre für mich gut?

Arbeitsblatt 1 Seiten
ICD-10 F20-F29
Verfahren / Methoden (Kognitive) Verhaltenstherapie
Setting Einzelsetting
Beschreibung
In der Therapie mit psychotischen Patienten wird das Arbeitsblatt zum Aufbau von regelmäßiger Bewegung verwendet. Es wird gemeinsam überlegt, welches Bewegungsprogramm zum Leben des Patienten am besten passen wurde. Das Arbeitsblatt fragt zunächst nach Sportarten, die dem Patienten früher Spaß gemacht haben. Es wird herausgearbeitet, welche Art der Bewegung für den Patienten aktuell leicht realisierbar wäre und welche Umstände am besten waren (mit anderen zusammen, allein, mit festem Termin, spontan?). Auf das Arbeitsblatt wird schließlich der neue Bewegungsplan des Patienten eingetragen. Mithilfe des Arbeitsblatts »Belohnungsplan entwerfen« notiert der Patient, welche Art der Bewegung er sich vornimmt und wie er sich belohnen möchte, wenn er das geschafft hat. Wenn der Patient in Bezug auf Bewegung eine ambivalente Einstellung hat, können Therapeut und Patient mithilfe des Arbeitsblatts »Vor- und Nachteile von Verhaltensweisen« die Vor- und Nachteile regelmäßiger Bewegung einander gegenüberstellen und ein Fazit ziehen.
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!