F2 

Psychosen: Sicherheitsverhaltensweisen und Alternativen

Psychosen: Sicherheitsverhaltensweisen und Alternativen

F2 Schizophrenie 

Psychosen: Sicherheitsverhaltensweisen und Alternativen

Arbeitsblatt 1 Seiten
ICD-10 F20-F29
Verfahren / Methoden (Kognitive) Verhaltenstherapie
Therapiephase Interventionsphase
Setting Einzelsetting
Beschreibung
Das Arbeitsblatt ist in der Therapie mit psychotischen Patienten einzusetzen, es dient der Reduktion aufrechterhaltender Bedingungen von Halluzinationen. Häufig folgt auf das Auftreten erster Symptome Sicherheitsverhalten, das einen aufrechterhaltenden Faktor darstellt. Therapeut und Patient sammeln mithilfe des Arbeitsblattes typische Vermeidungs- und Sicherheitsverhaltensweisen des Patienten und überlegen sich gemeinsam alternative Verhaltensweisen, die nicht die negativen langfristigen Folgen der Sicherheitsverhaltensweisen beinhalten. Idealerweise sieht das Alternativverhalten so aus, dass der Patient sich möglichst entspannt und gelassen verhält, aber die Situation beobachten und im Auge behalten und so herausfinden kann, ob in der Situation wirklich Gefahr droht oder nicht. Der Patient kann in der Situation auch Protokolle wie das ABC-Schema (AB »ABC-Technik« und AB »ABC-Technik: Protokoll«) verwenden, um die Dinge, die er wirklich beobachtet, von Dingen zu unterscheiden, die eher auf der Bewertungsebene anzusiedeln sind.
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!