0
 
Workshop

C. Stierle: Mitgefühl in der Psychotherapie: Einführung in die Compassion Focused Therapy

Saturday, 2. September 2023, 16:00 bis 19:00 Uhr
  • Zoom
  • Dauer: 2x 3 Stunden
  • Teilnahmezertifikat mit 8 Fortbildungspunkten
  • Limitierte Teilnehmerzahl: 30
  • Kosten: 229 € (inkl. MwSt.)
Jetzt buchen

Inhalte

Der Workshop besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil findet am 09.02.2023 statt, der zweite am 16.02.2023, jeweils von 16-19 Uhr. Ihr Zugang beinhaltet beide Teile des Workshops.

  • Schwerpunkt auf der transdiagnostischen Anwendung der CFT
  • CFT nachweisbar wirksam bei Selbstkritik, niedrigem Selbstwert und hohem Schamerleben
  • Konkrete Interventionen für den Praxisalltag

Sie haben Fragen zur Teilnahme?

Vom Kauf des Tickets bis zum Erhalt der Fortbildungspunkte finden Sie hilfreiche Informationen in unseren FAQ.

Zu den FAQ
C. Stierle: Mitgefühl in der Psychotherapie: Einführung in die Compassion Focused Therapy

Weiterführende Informationen

Viele Patient:innen mit z.B. frühen traumatischen Erfahrungen, emotionalen oder körperlichen Vernachlässigungen, haben nicht gelernt, sich selbst mit Verständnis, Güte und Mitgefühl zu begegnen. Vor diesem Hintergrund wurde von Paul Gilbert die Compassion Focused Therapy (CFT) entwickelt. Sie hat zum Ziel, Mitgefühl für sich und andere in einem therapeutischen Kontext zu fördern. Bisherige Studien belegen die Wirksamkeit insbesondere für Patient:innen mit ausgeprägter Selbstkritik, niedrigem Selbstwert und hohem Schamerleben, wie auch für Patient:innen mit chronischen körperlichen Erkrankungen.

Der Workshop gibt eine Einführung in die zentralen theoretischen Konzepte der CFT sowie des Compassionate Mind Trainings. Neben dem zentralen evolutionspsychologischen Rahmenmodell und dem Affekt-Regulations-Modell werden zentrale therapeutische Interventionen wie Soothing Rhythm Breathing, Imaginationen (Mitfühlender Begleiter, Mitfühlendes Selbst etc.) sowie die gezielte Arbeit mit hoher Selbstkritik vorgestellt und mit den Teilnehmer:innen praktisch angewendet. Die Teilnehmer:innen sollen so einen vertieften Einblick in die CFT und deren Möglichkeiten für die tägliche therapeutische Arbeit erhalten.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil findet am 09.02.2023 statt, der zweite am 16.02.2023, jeweils von 16-19 Uhr. Ihr Zugang beinhaltet beide Teile des Workshops.

Im ersten Teil des Workshops (09.02.23) stehen der zentrale Prozess der Psychoedukation und die Erarbeitung von Grundlagen für die Ausbildung von Motivation und Intention im Vordergrund, um einen proaktiven, lindernden Umgang mit Leid zu finden. Im zweiten Teil (16.02.2023) wird stärker auf die Veränderung und Training von Mitgefühl sowie gezielte Strategien bei Schwierigkeiten und Blockaden in der Entwicklung von Mitgefühl eingegangen.

Referent:in

Prof. Dr. Christian Stierle

Prof. Dr. Christian Stierle ist Psychologischer Psychotherapeut und Supervisor für Verhaltenstherapie, Professor für Klinische Psychologie an der Fresenius Hochschule in Hamburg. Christian Stierle hat in Marburg Psychologie studiert und in Braunschweig und Göttingen seine psychotherapeutische Ausbildung absolviert. Er promovierte zur Therapie der Körperdysmorphen Störung. Er wurde bei Paul Gilbert und Chris Irons in Compassion Focused Therapy ausgebildet und gibt regelmäßig Workshops und Vorträge zum Thema.