0
 
Vortrag

C. Ferreira de Vasconcellos: Kreative Techniken der Schematherapie

Wednesday, 18. January 2023, 16:00 bis 17:30 Uhr
  • Zoom
  • Dauer: 90 Minuten
  • Teilnahmezertifikat mit 2 Fortbildungspunkten
  • Kosten: 49 € (inkl. MwSt.)
Jetzt buchen

Inhalte

  • Einführung in die zahlreichen Techniken der Schematherapie
  • Erläuterung des Einsatzes verschiedener Materialien zur wirkungsvolleren Gestaltung von Übungen
  • Hilfe für Praktiker:innen, die Schematherapie „greifbarer“ und noch erlebnisorientierter zu gestalten

Sie haben Fragen zur Teilnahme?

Vom Kauf des Tickets bis zum Erhalt der Fortbildungspunkte finden Sie hilfreiche Informationen in unseren FAQ.

Zu den FAQ
C. Ferreira de Vasconcellos: Kreative Techniken der Schematherapie

Weiterführende Informationen

Die Schematherapie verfügt über zahlreiche Techniken, um Therapieprozesse anzustoßen und therapeutische Interventionen durchzuführen. Durch den Einsatz verschiedener Materialien lassen sich Übungen veranschaulichen oder eindrücklicher und damit wirkungsvoller gestalten: Eine Trost-Box zum Beispiel hilft, den verletzlichen Kindmodus zu spüren und zu trösten, Masken und Hüte machen einzelne Modi erlebbar, mittels kreativer Geschichten kann das Modusbewusstsein trainiert werden.

In dem Online-Vortrag „Kreative Techniken der Schematherapie“ werden vielfältige Materialien vorgestellt, die sich in der Schematherapie mit Erwachsenen einsetzen lassen, um diese noch lebendiger werden zu lassen. Die Interventionen helfen Praktiker:innen dabei, die Schematherapie „greifbarer“ und noch erlebnisorientierter zu gestalten.

Referent:in

Dipl.-Psych. Christian Ferreira de Vasconcellos

Dipl.-Psych. Christian Ferreira de Vasconcellos ist Psychologischer Psychotherapeut (Verhaltenstherapie) / Trainer, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter für Schematherapie (Internationale Gesellschaft für Schematherapie, ISST). Christian Ferreira de Vasconcellos arbeitet in eigener Praxis in Frankfurt am Main mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Gruppen, wobei sein Schwerpunkt in der schematherapeutischen Arbeit liegt. An mehreren Aus- und Fortbildungsinstituten ist er als Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter tätig. Er ist Gründer des Instituts für Schematherapie Rhein-Main und anerkannter ISST-Dozent und -Supervisor für den Kinder-/Jugendlichen-, Erwachsenen- und Gruppenbereich. Aktuell ist er Schatzmeister im ISST-Board.