0
 
Workshop

B. Senckel & U. Luxen: Grundlagen der entwicklungs­psychologisch orientierten Diagnostik

Wednesday, 1. November 2023, 16:00 bis 19:00 Uhr
  • Zoom
  • Dauer: 3 Stunden
  • Teilnahmezertifikat mit 4 Fortbildungspunkten
  • Limitierte Teilnehmerzahl: 30
  • Kosten: 129 € (inkl. MwSt.)
Jetzt buchen

Inhalte

  • Grundlagen der kognitiven Entwicklung nach Piaget
  • Überblick über die sozio-emotionalen Entwicklungsaufgaben (Psychoanalytische Entwicklungstheorien) und die zentralen Verhaltensmerkmale für die einzelnen Entwicklungsaufgaben
  • Das Befindlichkeitsbezogene Entwicklungsprofil (BEP-KI)

Sie haben Fragen zur Teilnahme?

Vom Kauf des Tickets bis zum Erhalt der Fortbildungspunkte finden Sie hilfreiche Informationen in unseren FAQ.

Zu den FAQ
B. Senckel & U. Luxen: Grundlagen der entwicklungs­psychologisch orientierten Diagnostik

Weiterführende Informationen

Für eine gute Entwicklungsdiagnostik bei Kindern und Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen bildet entwicklungspsychologisches Wissen im Bereich der sozio-emotionalen und kognitiven Entwicklung die Grundlage, um ihr (problematisches) Verhalten zu verstehen. Denn vor allem in der Sozio-Emotionalität gründen Entwicklungsblockaden, die im weiteren Verlauf zu psychischen Störungen führen können, wenn sie nicht rechtzeitig aufgelöst werden.

Insbesondere die sozio-emotionalen und kognitiven Entwicklungsaufgaben als Stolpersteine für eine gesunde Entwicklung werden im Rahmen dieses Workshops in den Blick genommen. Außerdem werden Kriterien für deren Bewältigung dargestellt.

Ein neues Verfahren der Entwicklungsdiagnostik (BEP-KI, Befindlichkeitsbezogenes Entwicklungsprofil für normal begabte Kinder und Menschen mit Intelligenzminderung), das auf dem Konzept der Entwicklungsaufgaben beruht und mit seinen Items die dafür spezifischen Verhaltensmerkmale abfragt, wird am Ende des Workshops vorgestellt.

Referent:in

Dipl.-Psych. Dr. Barbara Senckel

Dipl.-Psych. Dr. Barbara Senckel ist Psychotherapeutin (GwG, BDP) und Supervisorin (BDP). Freiberufliche Dozentin und Mitbegründerin des Konzepts der „Entwicklungsfreundlichen Beziehung nach Senckel/Luxen ®“ und des „Befindlichkeitsorientierten Entwicklungsprofils für normal begabte Kinder und Menschen mit Intelligenzminderung (BEP-KI)®“. Gründerin der Stiftung für Entwicklungsfreundliche Diagnostik und Pädagogik (SEDiP).

Dipl.-Psych. Ulrike Luxen

Dipl.-Psych. Ulrike Luxen ist Psychotherapeutin (BDP) für Menschen mit und ohne geistige Behinderung, Supervisorin und freiberufliche Fortbildnerin. Mitbegründerin des Konzepts der „Entwicklungsfreundlichen Beziehung nach Senckel/Luxen ®“ und des „Befindlichkeitsorientierten Entwicklungsprofils für normal begabte Kinder und Menschen mit Intelligenzminderung (BEP-KI)®“.