ACT mit Kindern und Jugendlichen: PELZ – Problemsicht und Zieldefinition

Arbeitsblatt 2 Seiten
2 Credits
Beschreibung
Das PELZ-Modell von Vogt-Hillmann und Burr (2002) eignet sich gut dafür, Gespräche zu beginnen und erste wesentliche Punkte zu erarbeiten. Zu Anfang steht das aktuelle tatsächliche Problem im Mittelpunkt, danach werden die Erklärungen für das Problem aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Daraufhin werden bisherige Lösungen und Lösungsversuche besprochen, um anschließend detailliert die Ziele für den gemeinsamen Prozess zu definieren.


Literatur:
Vogt-Hillmann, M. & Burr, W. (2002). Lösungen im Jugendstil. Dortmund: Borgmann.

Dieses Material ist Bestandteil von:

Sortierung:
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Akzeptanz- und Commitmenttherapie mit Kindern und...

Die Arbeitsmaterialien in diesem Bundle wurden für die Elternarbeit im Rahmen der Akzeptanz- und Commitmenttherapie...
Materialien dieses Titels
Materialien dieses Titels

Therapie-Tools Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT) mit...

Alle Arbeitsmaterialen des Therapie-Tools »Akzeptanz- und Commitmenttherapie in der Kinder- und...