0
 

F4 

Soziale Phobie: Gedankentagebuch

Soziale Phobie: Gedankentagebuch

F4 Soziale Phobie 

Soziale Phobie: Gedankentagebuch

Arbeitsblatt 2 Seiten
Beschreibung
Ein Ziel der Therapie der Sozialen Phobie ist, dass der Jugendliche langfristig lernt, seine Gedanken "in" (aber auch "vor" und "nach") sozialen Situationen selbstständig zu hinterfragen. Zur Einübung des kritischen Hinterfragens der eigenen Gedanken kann das Gedankentagebuch eingesetzt werden. Der Therapeut bespricht mit dem Jugendlichen die Vorgehensweise und füllt beispielhaft ein Arbeitsblatt zu einer zurückliegenden schwierigen Situation aus. Gedankentagebücher sollten nicht dauerhaft, sondern bedarfsweise in einigen Therapiephasen eingesetzt werden. Eine ausführliche Anleitung für den Patienten ist enthalten.

Dieses Material ist Bestandteil von:

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Materialien dieses Titels
Materialien dieses Titels

F4 Soziale Phobie

Soziale Phobie bei Jugendlichen
Die Soziale Phobie ist eine der häufigsten Störungen im Kindes- und Jugendalter und verursacht bei den Betroffenen...

F4 Soziale Phobie

Soziale Phobie: Veränderung von Überzeugungen mit verbalen...
Der Fokus der in diesem Bundle enthaltenen Materialien für sozialphobische Jugendliche liegt auf der Veränderung von...