F5 

Essstörungen: Lebensbus

Essstörungen: Lebensbus

F5 Essstörung 

Essstörungen: Lebensbus

Arbeitsblatt 1 Seiten
ICD-10 F50-F59
Therapiephase Interventionsphase
Setting Einzelsetting
Material für Therapeut_in
Beschreibung
Eine hilfreiche Technik aus der systemischen Beratung und Therapie ist die sog. Externalisierung. Dabei wird ein Symptom, ein Gedanke oder Denkmuster als außerhalb der Person stehend aufgefasst. Somit bietet die Person dem Gedanken ein Gegenüber, kann sich von ihm distanzieren, mit ihm in Dialog treten. Dieses Arbeitsblatt leitet dabei die Übung »Lebensbus« aus der Akzeptanz- und Commitment-Therapie an. Ziel ist, dass die Patientin erkennt, dass sie diese Passagiere (z.B. Gedanken) zwar herumfährt, aber nicht mit ihnen identisch und ihnen auch nicht hilflos ausgeliefert ist, sondern selbst die Richtung bestimmen kann. Ergänzend hierzu kann das Arbeitsblatt »Externalisierung – Kopfkram« herangezogen werden. Es bietet Orientierungsmöglichkeiten für Therapeutinnen, um durch gezielte Fragen die Externalisierung bei ihren Patientinnen zu ermöglichen.
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ergebnisse

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

F5 Essstörung 

Essstörungen: Kognitionen
Die Arbeits- und Informationsmaterialien dieses Bundles ...

F5 Essstörung 

Externalisierung bei Essstörungen
Das Arbeitsmaterial, das in diesem Bundle ...

F5 Essstörung 

Essstörungen: Emotion und Kognition
Die Arbeits- und Informationsmaterialen dieses Bundles ...