Suizidalität: Hinweise zur ambulanten Weiterbehandlung

Suizidalität: Hinweise zur ambulanten Weiterbehandlung

Infoblatt 1 Seiten
1 Credit
Beschreibung
Im Fall, dass sich eine Patientin glaubwürdig von Suizidhandlungen distanzieren kann und diesbezüglich absprachefähig erscheint, sollte eine ambulante Weiterbehandlung erfolgen. Dies gilt auch im Fall chronischer Suizidgedanken. Es sollten allerdings die auf diesem Informationsblatt beschriebenen Anpassungen der therapeutischen Vorgehensweise beachtet werden. Hierzu gehört auch, dass man günstigenfalls eine Schweigepflichtsentbindung gegenüber Angehörigen einholt. Eine Vorlage für eine solche Schweigepflichtentbindung findet sich auf dem Arbeitsblatt »Suizidalität: Schweigepflichtentbindung«.

Dieses Material ist Bestandteil von:

Sortierung:
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Materialien dieses Titels
Materialien dieses Titels

Therapie-Tools Suizidalität und Krisenintervention
Alle Arbeitsmaterialen des Therapie-Tools »Suizidalität und Krisenintervention« sind hier zusammengestellt. In...

Suizidalität: Krisenintervention
In diesem Bundle werden zentrale Strategien der Krisenintervention bei suizidalen Patientinnen beschrieben. Im...